Glossar

Begriff suchen:

Earthenware
Definition:

Earthenware: Porosität liegt bei 10 bis 25%. Sie ist mit und ohne Glasur hergestellt worden. Die Gefäße selbst sind nicht verglast. Plastischer rot-brennender Ton wird bei einer Temperatur von 800 bis 1200°c gebrannt. Man unterscheidet grobe und feine Earthenware. Zu der ersten Gruppe gehören Ziegel und Fliesen. Zur zweiten Gruppe werden Majoika aus feinen weiß-brennenden Tonkörpern gezählt.

Unter der so genannten „fine earthenware“ versteht man Steingut. Dieses setzt sich aus Rohstoffmischungen von Ton, Quarz sowie Feldspat oder Kalk zusammen. Gewöhnlich ist es glasiert.

Elfenbein
Definition:

Aus Stoßzähnen hergestelltes Material.

Engobe
Definition:

Bei Engobe (eng. slip) handelt es sich um einen Tonschlicker, der auf ein Gefäß aufgetragen wird, um dessen Qualität zu steigern.

Einträge 1 bis 3 von 3

praehistorische-archaeologie.de bietet dir frei zugängliche Inhalte. Mit einer Spende z.B. bei flattr kannst du uns unterstützen.

Hinweis

Wir geben uns große Mühe um die Korrektheit unserer Inhalte. Sollten es dennoch Fehler oder Ungereimtheiten geben, würden wir uns über einen Kommentar freuen!