Thema

Goldfisch von Vettersfelde aus dem Thema "Skythen", Zeichnung © Jan Ahlrichs 2012.

In der Archäologie gibt es Themen, die über größere Zeiträume hinausgehen oder durch aktuelle Diskussion immer wieder neu bewertet werden. Diese Themen sind aufgrund ihres Umfangs hier zu finden und werden stetig durch neue Beiträge erweitert. Der Übersicht halber sind einzelne Themenbereiche auf verschiedene Unterseiten aufgeteilt, die sich hier direkt anwählen lassen.

 

Digitale Dokumentationsmethoden

Eine solide Dokumentation ist für die archäologische Forschung unerlässlich. Traditionelle Methoden wie das Zeichnen und Fotografieren von Funden und Befunden werden seit einigen Jahren durch neue Verfahren ergänzt, die wir Euch an dieser Stelle vorstellen möchten!

Beiträge zum Thema:


Geographische Informationssysteme

Geographische Informationssysteme (GIS) kommen bei raumbezogenen Fragestellungen in der Archäologie zum Einsatz. Mit ihrer Hilfe können neue Informationen über die Bedeutung und Nutzung von Landschaften gewonnen werden.

Beiträge zum Thema:


Gewichtssysteme in der Bronzezeit

Die frühesten bekannten Gewichte und Gewichtssysteme stammen aus der Bronzezeit. Wie man sie archäologisch erkennen kann und was sie uns über Fernkontakte, mathematisches Wissen und soziale Hierarchien verraten, das erfährst du hier!

Beiträge zum Thema:


Höhlenmalerei

Jungpaläolithische Höhlenmalereien gehören sicher zu den interessantesten Quellen aus der Altsteinzeit. Sie bieten uns Einblicke in längst vergangene geistige Vorstellungswelten und religiöse Praktiken. Wir haben für Euch einige  Interpretationen zusammengestellt.

Beiträge zum Thema:


Siedlungsarchäologie

Unter Siedlungsarchäologie versteht man die Erforschung von Siedlungskomplexen in räumlicher und zeitlicher Hinsicht unter der zusätzlichen Berücksichtigung des natürlichen und vom Menschen gestalteten Umfeldes. Wir stellen Euch einige Facetten der Siedlungsarchäologie vor.

Beiträge zum Thema:


Skythen

Als August Lauschke am 5. Oktober 1882 auf sein Feld ging, ahnte er noch nicht, dass er einen der berühmtesten skythischen Hortfunde entdecken sollte. In einer Pfütze stieß er auf einen Fisch aus Gold. Der "Goldschatz" von Vettersfelde hat seither nicht an Faszination verloren und wirft auch nach über hundert Jahren der Forschung Rätsel auf.

Beiträge zum Thema:


Übersicht

Wir zeigen euch hier Archäologische Themen, die von ihrem Umfang her einen eigenen Bereich bekommen haben.

Hinweis

Wir geben uns große Mühe um die Korrektheit unserer Inhalte. Sollten es dennoch Fehler oder Ungereimtheiten geben, würden wir uns über einen Kommentar freuen!